Vogelbericht des Monats PDF Drucken E-Mail

Liebe Züchterinnen und Züchter,

 

Hier auf diese Seite möchten wir monatlich einen Bericht über eine Vogelart geben, die in

unseren Züchterkreisen seltener gehalten werden. Erfahrene Züchter stellen eine Art vor

und stehen auch für Informationen zur Verfügung.

 

 

Waldvogelzucht als Hobby, oder ..........

 

 

Die weitaus meisten Vogelzüchter betreiben ihr Hobby aus Spass an der Vogelhaltung

und als Ausgleich zu den heutigen Anforderungen im Alltag, zu den anderen später mehr.

 

Wer sich nie mit so einem Hobby beschäftigt hat, kann sich gar nicht vorstellen,

welche Kraft und auch Gelassenheit man daraus ziehen kann.

 

Das Vogelgezwitscher gehört laut einer Umfrage, die in der Bildzeitung im Jahre 2015

veröffentlicht wurde, zu den beliebstesten Geräuschen der Deutschen.

 

Ich betreibe die Vogelhaltung seit 40 Jahren und habe gerade in der Zeit meiner

Berufstätigkeit immer wieder neue Energie und Kraft geschöpft. Ich möchte behaupten,

dass ich gerade deshalb nie "burnout" gefährdet war. Ich kann im Sommer im Garten

auf der Liege mit dem Vogelgezwitscher im Hintergrund hervorragend entspannen.

 

alt alt alt

 

Wer sich mit dem Hobby Vogelhaltung beschäftigt, muß natürlich verlässlich sein, und

sicherstellen, dass die Versorgung auch immer funktioniert.

Ich höre ab und an von Bekannten den Satz "Du machst dir auch viel Arbeit".

Wer ein Hobby als Arbeit oder Aufwand betrachtet, sollte es besser ganz lassen.

 

Wenn sich dann in den Sommermonaten Zuchterfolge einstellen und die Nachzuchten

auf der Ausstellung gut abschneiden, kann man auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Auch in der heutigen Zeit sind meiner Meinung Ausstellungen noch zeitgemäß, auch wenn

viele Bedenkenträger solche Veranstaltungen immer wieder in Frage stellen.

Es gehört einfach dazu, dass man sich in einem Wettbewerb mit anderen messen kann,

und vielleicht auch mal gewinnt.

Wenn es keine Wettbewerbe mehr geben würde, müßte man auch sämtliche

Sportveranstaltungen in Frage stellen, und wir bräuchten auch keine Olympischen Spiele mehr-

Dann wären wir ganz arm dran.

Unser ganzes wirtschaftliche Leben beruht auf Wettbewerb, und ob man es gut findet

oder nicht, die Besseren sind in den meisten Fällen vorn.

 

alt alt

 

Deshalb sollten wir auch weiterhin das Ausstellungswesen der Vogelzüchter pflegen

und der Öffentlichkeit zeigen, dass es sinnvollere Dinge gibt als die Jagd nach kleinen

virtuellen Monstern. Gerade bei überregionalen Veranstaltungen kann die Kontaktpflege

und der Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten aus dem ganzen Land betrieben werden,

ein unschätzbarer Wert.

 

Für mich ist und bleibt die Vogelzucht ein Hobby.

 

Doch nun zu denen, die Waldvogelzucht nicht nur als Hobby zum Ausgleich, sondern eher

aus wirtschaftlichen Gründen betreiben.

 

Meine subjektive Meinung dazu ist folgende:

 

1. Waldvögel gehören nicht in Boxen, eine Waldvogelzucht in Boxen ist nicht artgerecht, die

Vögel brauchen Platz zum Fliegen.

 

2. Waldvogelzucht mit Kanarien als Ammen ist nicht artgerecht, es kann zu Fehlprägungen

kommen, und bei Stieglitzen geht der typische Stieglitzgesang verloren.

 

3. Nachzuchten, die von Ammen aufgezogen werden, sind häufig nicht in der Lage, selbst

Nachzuchten aufzuziehen, zum Eierlegen wiederum für Ammen reicht es meistens.

Wenn Vogelzüchter in Anzeigen "Spezielle herausgezüchtet Kanarien zur Ammenaufzucht

von Stieglitzen und Dompfaffen" anbieten, halte ich das sehr bedenklich.

 

alt alt alt

 

4. Die Vögel, vor allen Dingen Stieglitze müssen nicht das ganze Jahr mit speziellen Mitteln

wie Baycox, ESB oder sonstige Zaubermittel aufrecht gehalten werden.

Auf diese Weise wird die Wiederstandsfähigkeit der Vögel mit jeder Generation

schwächer, weil Vögel ihre Gene weitergeben, die normalerweise der normalen Auslese

vorher zum Opfer fallen.

Gesunde Vögel bekommt und erhält man auch mit natürlichen Mitteln, wie z. B. Knoblauch,

Oregano und ähnliche natürliche Mittel. Sauberes Trinkwasser und saubere Futterstellen

sind unerlässlich.

Vögel müssen aber nicht unbedingt unter Reinraumbedingungen gehalten werden.

Das ist nicht erforderlich für den Aufbau natüricher Abwehrkräfte. Wenn Vögel aus solchen

Umgebungen in Freivolieren mit unterschiedlichen Voglarten kommen, sind sie eventuell

leichter anfällig gegen Krankheiten.

 

5. Ich halte es für schlimm, wenn der eine oder andere dieser Züchter von Produktion und

nicht von Zucht spricht.

 

6. Und ich halte es für schade, dass die Züchter ihre Vögel nicht auf Vogelschauen zur

Bewertung und zum Wettbewerb ausstellen.

 

Für mich ist und bleibt Vogelzucht ein Hobby!

 

Dieser Bericht ist von Werner Kreikenbaum, Dassel

 

============================================

 

 

Die Vogelberichte des Monats stehen archiviert in den nachfolgenden Listen

zur Verfügung:

 

 

 

Monat

Verfasser des Berichts

Thema

hier kann die PDF-Datei heruntergeladen werden alt

Februar 2017

Karl-Georg Viet

Silberohrsonnenvogel

alt

März 2017

Detlef Fass

Mosambiquegirlitz

alt

April 2017

Helmut Feldker

Grauköpfchen

alt

Mai 2017

Mirco Ehrich

Positurk. Irisch Fancy

alt

Juni 2017

Hans Walker

Rotnackenlori

alt

Juli 2017

Eugen Franke

Braunbrustschilffinken

alt
August 2017

Sylvia Haats

Halsbandsittich

alt

September 2017

Gerhard Ehling

Positurkanarien

Deutsche Rotschecken

alt

Oktober 2017

Hans Berse

Farbkanarien

Achat Topas gelb mosaik

alt

November 2017

Berend Wäcken

Großer Textorweber

alt

Dezember 2017

Volkmar Meyer

Chinesische Zwergwachtel

alt

 

 

Januar 2018

Karl-Georg Viet

Kikuyu Brillenvogel

alt

Februar 2018

Thomas Wendt

Polarbirkenzeisig

alt

März 2018

Helmut Rohe

Buntastrild

alt

April 2018

Gerhard Möhlmann

Bartzeisig

alt

Mai 2018

Norbert Kock

Glanzsittich

alt

Juni 2018

Eugen Franke

Muskatbronzemännchen

alt

Juli 2018

Onno Best

Irislori

alt

August 2018

Johannes Sinning

Rotbauchdrossel

alt

September 2018

Sylvia Haats

Springsittich

alt

Oktober 2018

Norbert Kock

Diamantamadine

alt

November 2018

Uwe Bischoff

Perle Morbide

alt

Dezember 2018

Florian Kruse

Trauerzeisig

alt