Vogelbericht des Monats PDF Drucken E-Mail

Liebe Züchterinnen und Züchter,

 

Hier auf diese Seite möchten wir monatlich einen Bericht über eine Vogelart geben, die in

unseren Züchterkreisen seltener gehalten werden. Erfahrene Züchter stellen eine Art vor

und stehen auch für Informationen zur Verfügung.

 

 

Augenring-Sperlingspapageien

 

(Forpus conspicillatus)

 

 

Augenring-Sperlingspapageien sind lebhafte Vögel aus Panama, Kolumbien

und Venezuela, welche in großen Boxen/Käfigen oder Volieren gehalten werden

können. Sie nutzen alle Bereiche der Voliere aus und halten sich auch viel auf

dem Boden auf. Die Gruppenhaltung ist in entsprechend großen Volieren,

außerhalb der Zucht, auch möglich. Sie zeigen ein ausgeprägtes

Sozialverhalten.

 

alt

 

1,1 Augenring-Sperlingspapageien

 

Im Jahr 1991 konnte ich meine ersten zwei Paar Augenringe erwerben.

War von diesen sofort angetan und hatte sie viele Jahre in meinem Bestand.

In dieser Zeit zogen sie regelmäßig.

 

Augenringe erreichen eine Große von 12 - 13 cm. 

Die Unterscheidung der Geschlechter ist sehr gut möglich.

Männchen haben einen blauen Bereich um oder über und hinter den Augen.

Der Bürzel und die Flügelunterseiten sind intensiv Königsblau. Wenn der Vogel

sitzt, dann sieht man den blauen Flügenaußenbereich. Weibchen sind rein grün

mit einem smaragdgrünen Augenring.

 

Wer seine Vögel gern zur Nachzucht bringen will, sollte der Empfehlung folgen,

mit einer kleinen Gruppe junger Tiere anzufangen. Auf diese Weise können

die Vögel ihre Partner selbst auswählen, womit die Chance auf eine

erfolgreiche Nachzucht steigen.

Die paarweise Zucht in Boxen ist die gängigste Methode und birgt wenig

Konfliktpoterntial.

 

alt

 

links Hahn, mitte Henne, rechts Jungvogel

 

Das Nest wird am liebsten in geteilte Nistkästen, mit einem Eingangsbereich

und einem Brutbereich gebaut. Im Nest befindliche Einstreu wird von den

Weibchen gern aus dem Kasten entfernt. Die Brutzeit kündigt sich durch einen

recht eigenartigen, süßlichen Geruch des Nistkastens an.

Die 4 bis 6 Eier werden abwechselnd 21 Tage bebrütet. Das Männchen hält

in der Nestnähe Wache. Vier Wochen später fliegen die Jungen aus.

Mit 6 Wochen sind sie selbständig.

Auf Grund ihres sozialen Verhaltens kann man die Jungtiere

bei den Eltern lassen.

Ein gutes Zuchtpaar kann in einer Saison mehrere Bruten aufziehen.

Wenn man sich intensiv mit den Nestlingen und flüggen Jungtieren beschäftigt,

dann werden sie sehr schnell handzahm und anhängliche Vögel-

 

alt alt

Nestling 5 Tage vor dem Ausfliegen

 

Als Grundnahrung kann man Augenringen eine Körnermischung für kleine

Sittiche geben. ich war immer sehr sparsam mit Sonnenblumenhernen und

Kardisaat. Außerdem fressen sie gerne Keimlinge und halbreife Saaten.

Exotenmischung und Silberhirse, Glanz, rote Kolbenhirse, halbreife Kolben-

und Silberhirse, auch tiefgefroren gehören auf den Futtertisch. Kräuter

aus dem Garten, sowie diverse Beeren, Gurke, Möhre und Apfel.

Eifutter wird gut angenommen. Wie für alle Sittcihe, sollte Grit in ausreichender

Menge zur Verfügung stehen, damit sich die Vögel nach Bedarf bedienen

können, sehr gute Erfahrungen habe ich mit Taubenpicksteine bei all meinen

Vögeln gemacht.

 

alt

Schauklasse auf der Deutschen Meisterschaft

 

Nach der Zucht und zur Jungenentwicklung lassen sich die Sperlinge sehr gut

in Volieren unterbringen. Dann kommt auch ihr sehr hoch entwickeltes

Sozialverhalten voll zur Geltung.

 

Es ist nicht zu empfehlen, die Augenringe zusammen mit ihren nahen

Verwandten in einer Voliere zu halten. Sie hätten keine Chance zur Brut

und wären immer die Gejagten. Wogegen ich mit der paarweisen Haltung nur

gute Erfahrungen machen konnte.

 

Mit etwas Schautraining sind die Sperlingspapageien sehr gute Schauvögel.

Bewegen sich im Käfig sicher, ruhig und präsentieren sich gut und sind

immer glatt im Gefieder.

 

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Eugen Franke, Aschersleben, Tel. 03473-80961, ab 20 Uhr anrufen

 

=====================================================================

 

 

Die Vogelberichte des Monats stehen archiviert in den nachfolgenden Listen

zur Verfügung:

 

 

 

Monat

Verfasser des Berichts

Thema

hier kann die PDF-Datei heruntergeladen werden alt

Februar 2017

Karl-Georg Viet

Silberohrsonnenvogel

alt

März 2017

Detlef Fass

Mosambiquegirlitz

alt

April 2017

Helmut Feldker

Grauköpfchen

alt

Mai 2017

Mirco Ehrich

Positurk. Irisch Fancy

alt

Juni 2017

Hans Walker

Rotnackenlori

alt

Juli 2017

Eugen Franke

Braunbrustschilffinken

alt
August 2017

Sylvia Haats

Halsbandsittich

alt

September 2017

Gerhard Ehling

Positurkanarien

Deutsche Rotschecken

alt

Oktober 2017

Hans Berse

Farbkanarien

Achat Topas gelb mosaik

alt

November 2017

Berend Wäcken

Großer Textorweber

alt

Dezember 2017

Volkmar Meyer

Chinesische Zwergwachtel

alt

 

 

Januar 2018

Karl-Georg Viet

Kikuyu Brillenvogel

alt

Februar 2018

Thomas Wendt

Polarbirkenzeisig

alt

März 2018

Helmut Rohe

Buntastrild

alt

April 2018

Gerhard Möhlmann

Bartzeisig

alt

Mai 2018

Norbert Kock

Glanzsittich

alt

Juni 2018

Eugen Franke

Muskatbronzemännchen

alt

Juli 2018

Onno Best

Irislori

alt

August 2018

Johannes Sinning

Rotbauchdrossel

alt

September 2018

Sylvia Haats

Springsittich

alt

Oktober 2018

Norbert Kock

Diamantamadine

alt

November 2018

Uwe Bischoff

Perle Morbide

alt

Dezember 2018

Florian Kruse

Trauerzeisig

alt

 

 

 

Januar 2019

 

Werner Kreikenbaum

Waldvogelzucht

alt

Februar 2019

 

Norbert Kock

Blaugrüne Papageiamadine

alt